Feldpost im Zweiten Weltkrieg
 Start ❘  Kontakt & Kooperation ❘  Häufig gestellte Fragen
 Feldpost ❘  Die Arbeit der Feldpost ❘  Zensur
 Literatur ❘  Werkstatt ❘  Ausgewählte Briefe ❘  Links
 Sammlungen und Archive ❘  Briefe an ein Archiv übergeben ❘  Tipps zum Aufbewahren
  » English 
[Übersetzung aus dem Russischen]

Sehr geehrter Andrei Wetscheslavovitsch! 8.04.45

Ich bekam Ihre Karte und freue mich, dass Sie den Brief mit der Dokumentation über A. Dolguschin bekommen haben. Ich teile Ihre Meinung. Ich berichtete über das Leben von Alexei und verfolgte nur das eine Ziel, alles so darzustellen, zwar trocken, dass Sie es sich mehr oder weniger als Ganzes - von Anfang bis zum Ende, vorstellen können. Natürlich bleiben viele Einzelheiten aus seinem Leben und seiner Tätigkeit für Sie noch unbekannt oder undeutlich. Ich werde gerne und mit Vergnügen jede Sie interessierende Frage beantworten. Es sollte in unserer sowjetischen Literatur ein Buch zu finden sein, ein Andenken an Al. Dolguschin, unseren Freund und Genossen, der sein junges Leben für das Wohl unserer Heimat geopfert hat. Wir, seine Freunde und Genossen, werden alles in unserer Macht Stehende tun. Meine Bitte an Sie ist die gleiche wie die des Bruders von Alexei - des Hauptmanns Dolguschin.
Natürlich findet ein Schriftsteller und besonders ein Frontschriftsteller heute ein breites Spektrum von Themen - es gibt vieles worüber man schreiben kann und man kann etwas auswählen. Sie aber, man sieht das aus unserem Briefwechsel, sind dem Wunsch und der Bitte des Bruders des gefallenen Al. entgegengekommen. Ich wünsche Ihnen Erfolg in der zukünftigen Arbeit. Ich bedanke mich für die Karte. Ich wünsche Gesundheit und Erfolge in Ihrem Frontleben.
Mit Grüssen. I. Ratkewitsch
Front-Post
21460 N
An Galenkowski Andrej W.
Pensenskaja Gebiet, [weiter unleserlich]
P. P. 53512 "Sch" Ratkewitsch I.F.